• Bemer® Veterinary Line
  • Bemer® Veterinary Line im Einsatz
  • Bemer® Veterinary Line im Einsatz bei Reitsport SPC
/ by /   Reitsport-Produkt-Tests / 0 comments

Produkttest > BEMER Veterinary Line

Mit BEMER geht’s den Zellen an die Wäsche – denn dieses System optimiert deren Energieversorgung.

Speziell für den Einsatz bei Pferden wurde die BEMER Veterinary Line entwickelt.

Die Mikrozirkulation fördert die Durchblutung kleinster Blutgefäße. Das lindert Schmerzen und begünstigt die Selbstheilungskräfte, in dem sich gestörte Funktionen normalisieren.
Somit soll dieses System der Erhaltung von Gesundheit dienen, bei Altersbeschwerden helfen und Heilungsprozesse nach Unfällen, Erkrankungen, sowie akuten und chronischen Entzündungen unterstützen.

Das BEMER System ist mit seinen drei Programmen per Signalsteuerung einfach zu bedienen. Es besteht aus einer kabellosen, widerstandsfähigen, leicht zu reinigenden Decke mit Gurten und einer Manschette.

Reitsport SPC / Janine durfte dank Patricia Mowitz / BEMERGROUP  sowohl die Decke, als auch die Gamasche an einigen vierbeinigen Sorgenkindern testen und war durchaus beeindruckt.

  1. JP, ein absolutes Mädchen sofern es um seine Befindlichkeit geht und mit etlichen gesundheitlichen Baustellen, entspannte zutiefst. Er entschwand dann für ca. 15 Minuten mit herunterhängender Unterlippe in das Land der Pferdeträume. Danach ließ er sich gerne anfassen, obwohl er eigentlich extrem hautempfindlich ist und bislang immer den „Rühr mich nicht an“ machte. Sein oft aufgegaster Bauch (Blähbauch) wurde nach einigen Anwendungen deutlich besser.
  1. Plüsch, das Sensibelchen aufgrund von chronischen Wehwehchen, traute seinem Körpergefühl zuerst mal so gar nicht und quittierte die erste Anwendung mit „ich mach den Macker“. War nervös, scharrte und war einfach so richtig ungnädig. Patricia erklärte uns das wie folgt: “Wenn Pferde gesundheitliche Probleme haben, reagieren Sie oft genau so, da BEMER die Energieversorgung in jeder einzelnen Zelle in Gang setzt und das spürt das Pferd.” Weitere Anwendungen genoss er dann zunehmend ruhiger und lief danach beim Reiten deutlich losgelassener.
  1. Cedrik’s zugeschwollenes Auge (mehrmals im Jahr durch Allergie / Fliegen, etc.) sah mal wieder wirklich schlimm aus und er ließ es nur zu gerne zu, dass man mit der BEMER-Manschette anrückte. Die Reaktion war absolut verblüffend, da bereits nach erster Anwendung eine deutliche Verbesserung ersichtlich war. Nach mehrmaliger Behandlung (4 Tage) war das Thema durch.

Etliche Reitsport SPC-Schüler wendeten das System bei ihren Pferden vor und nach dem Reiten an; und freuten sich über eine Verbesserung von Losgelassenheit und Leistungssteigerung.

Die Testphase machte deutlich, dass BEMER zwar keinen Tierarzt ersetzt, aber sehr wohl ein unglaublich wertvolles System sein kann, das unsere Pferde vitalisiert. Diese Gefäßtherapie (keine Magnetfeldtherapie!) beeindruckt durch eine effektive Unterstützung des gesamten Organismus.

Außerdem – die Akkuleistung reichte beim täglichen Test locker für zehn Pferde.

Kunden und Follower von Reitsport SPC erhalten bei Erwerb des BEMER Systems einen Vorteil. Zu besprechen mit Janine persönlich.

Bildquelle: Mireta von Rantzau, Reitsport SPC
Werbung durch Markennennung

SHARE THIS